“Die Freiheit ist der Atem des Lebens” – Alfred Delp

Es sind die Reisen in die Vergangenheit, die uns mit den Atemzügen jener Menschen verbinden, die vor uns gelebt haben und uns aus der Vergangenheit in der Gegenwart begegnen. Sie begegnen uns in den Spuren, die sie in unseren Kulturen hinterlassen haben. PNOES sucht, fragt und forscht nach Protagonisten, deren Existenz bedeutend war und doch mit der Zeit verloren schien. Ihre Taten und Wirklichkeiten wieder zu entdecken und in der Erinnerungskultur unserer Gegenwart präsent und lebendig zu machen, ist eines der wichtigen Ziele von PNOES.
Forschungsreisen entlang der Grenzen von Vergangenheit und Gegenwart, entlang der Grenzen von Kulturräumen. Diese Grenzgänge bieten Möglichkeit zur Entfaltung echten Verständnisses, neuer Dialoge und wertvoller Projekte im Sinne der Humanität und Bereicherung unserer Lebenswelt.

„Unser Gesicht ist auf Wasser gemalt.
Mal mit der Stille des Wassers im Licht
mal mit den Falten des Wassers im Wind
mal überhaupt kein Gesicht im Sturm der die Spuren verwischt
und es bleibt nur das Wasser … “
aus ``Wie Spät kann es sein?“ von Jannis Ritsos
Efstratia Dawood PortraitProfilbild Efstratia Dawood
Efstratia Dawood ist 1962 in Kilkis, Griechenland geboren. Seit 1974 lebt sie in Deutschland. Studium der Philosophie und Soziologie (Universität Karlsruhe), Fernstudien in Europäische Moderne: Geschichte und Literatur (M.A.), Kulturwissenschaften (B.A.) und Akademiestudiengang Medizinethik (Universität Hagen) sowie Gaststudien der Islamwissenschaften (Universität Heidelberg).
Bereits ihre Abschlussarbeiten fanden Würdigung bei namhaften Historikern
wie bspw. Stratos Dordanas, welcher Ihre Forschungen im Rahmen der Oral History um die Kollaboration von griechischen Persönlichkeiten mit den Nationalsozialisten in seinem Buch Die deutsche Uniform im Mottenschutz
(i germaniki stoli se nephthalini) hervorhob.
Im Fokus ihrer wissenschaftlichen und seit 2006 auch zunehmend filmischen Forschungsarbeiten stehen insbesondere Kulturen und deren Protagonisten des Mittelmeerraums und des Balkans. Historisch-kulturelle Dimensionen und ihre Relevanz für die Gegenwart einem breiten Publikum näher zu bringen als auch die Wiederentdeckung, Neubetrachtung und Pflege von Erinnerungskulturen bilden für sie Ausgang und Grundlage fruchtbarer Kulturarbeit und gelingender Völkerverständigung.
Kontat Pnoes Efstratia Dawood

Efstratia Dawood

Alter Schlachthof 11e | 76131 Karlsruhe

E-Mail:  efstratia.dawood@pnoes.de

Telefon:  0721 46 72 66 19

AdminHome